Startseite Angriff Verdacht Abwehr Fragen Kontakt Impressum

Häufig gestellte Fragen - und deren Antworten

Wen empfehlen Sie mir für einen Sweep in der Situation xy?

Kontaktieren Sie uns bitte unter Angabe der Adresse der verdächtigen Räume und aller unter Erste Schritte angeführten Informationen (achten Sie dabei aber unbedingt darauf, dass möglichst niemand von Ihrem Verdacht erfährt!); wir werden Ihnen gerne einen für Sie geeigneten Ansprechpartner nennen.

Falls gewünscht können Sie auch gerne einen Termin für ein (kostenloses) Beratungsgespräch vereinbaren.

Wir vermuten einen Lauschangriff in unseren Auslandsniederlassungen in Rumänien, Polen, Ukraine, Russland, Saudi Arabien etc. – kennen Sie ein verlässliches Unternehmen vor Ort?

Wir raten Ihnen dringend davon ab, in solchen Fällen (ehemaliger Ostblock, arabische oder asiatische Länder, Frankreich, USA...) ein lokales Unternehmen zu beauftragen – Sie können mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Ihre Konkurrenz deutlich bessere Kontakte zu den lokalen Sicherheitsunternehmen hat und womöglich der Angriff sogar von den regionalen Sicherheitsbehörden bzw. Nachrichtendiensten unterstützt oder zumindest geduldet wird.

Die sicherste Lösung ist immer noch, ein österreichisches Unternehmen zu beauftragen – besser die Anreise (Flug samt Übergepäck) zahlen als den Bock zum Gärtner zu machen.

In meinem Telefon/Handy knackst es immer so, werde ich abgehört?

Nein, keine vernünftig installierte Abhöreinrichtung führt dazu, dass es im Telefon während des Gespräches "knackst", d.h., solche Geräusche sind kein Indiz für eine Telefonwanze.

Ich vermute eine Wanze in meinem Spazierstock, Hut, Jacke o.ä. – was soll ich tun?

Im Prinzip können Sie den Gegenstand röntgen lassen.

Aber, pragmatisch betrachtet: eine Wanze braucht eine Stromversorgung, diese hat ein gewisses Volumen. Je kleiner der nutzbare Raum in einem Gegenstand ist desto kleiner wird die Batterie desto geringer ist die Laufzeit, d.h., der Angreifer müsste regelmässig die Batterien tauschen.

Die einzige gängige Möglichkeit, Wanzen ohne Batterien zu betreiben, wären Solarzellen (die würden hier aber naturgemäß auffallen) oder eine induktive Energieübertragung – aber dafür müsste der Energie-Sender immer in unmittelbarer Nähe der Wanze sein.

Ich vermute dass der Mossad, die CIA (oder...) einen meiner Zähne zu einer Wanze umgebaut hat – was soll ich tun?

Gehen Sie zu einem (österreichischen) Zahnarzt Ihres Vertrauens und lassen Sie ein Gebissröntgen machen.

Siehe obige Frage zum Thema "Wanze im Spazierstock".