Startseite Angriff Verdacht Abwehr Fragen Kontakt Impressum
Klass. Funkwanze
Kabelgebunden
Aufzeichnend
GSM-basierend
Laser-/Richtmikrofon
Körperschallmikrofon
Telekommunikation
Gegen Handys
Ortungssysteme (GPS)
IT-basierend
Temporäre Angriffe

Körperschall- und Stethoskop-Mikrofone

Dosen-Telefon Den meisten dürfte noch das Prinzip des "Dosen-" oder "Schnur-Telefons" (zwei Dosen oder Joghurt-Becher mit einer straff gespannten Schnur zwischen den Böden; spricht man in die eine Dose so kann eine andere Person die Stimme hören, wenn sie die zweite Dose ans Ohr hält) aus ihrer Kindheit bekannt sein. Dieses Prinzip kann auch ein Angreifer nutzen, wenn beispielsweise Gas-, Wasser- oder Heizungsrohre aus dem zu überwachenden Raum in einen besser zugänglichen Bereich führen, wo dann ein sog. Körperschall-Mikrofon am Rohr angebracht wird.

Körperschall-Mikrofon Ein ähnliches Prinzip verfolgen Stethoskop-Mikrofone (vergleichbar dem Arzt-Stethoskop nur eben mit einem empfindlichen Mikrofon und Verstärker samt Aufzeichnungsgerät am Ohrteil), die beispielsweise an Fensterrahmen, Türen oder anderen möglichst massiven Gegenständen zum zu überwachenden Raum angebracht werden.

Detektion

Nur möglich, wenn der Zutritt zu den umgebenden Räumen möglich ist – kein elektronisches Gerät kann diese Art von Überwachungswerkzeugen aus dem/den zu überprüfenden Raum/Räumen heraus erkennen!